Böhler Gemüse

Reichenau steht sowohl für eine Insel im Bodensee als auch für ein ehemaliges Kloster, das viele Jahrhunderte auf der Insel gewirkt hat. Im 9 Jahrhundert gingen vom Kloster die entscheidenden Impulse für die Gartenkultur. Hier entstand ein Garten mit heimischen Kräutern, der in 1991 nach historischem Muster neu angelegt wurde.

Die Bodenseeinsel im Untersee wurde erst im 19 Jahrhundert durch einen Damm, auf dem eine 1300 Meter lange Pappelallee verläuft, mit dem Festland verbunden. Lange Zeit lebten die Reichenauer Bauern hauptsächlich vom Weinanbau und Fischerei. Mittlerweile steht der Gemüseanbau an der ersten Stelle. Die Bauern der Insel beliefern das gesamte Süddeutschland mit Frischgemüse.








Ein bisschen mehr als 80 Betriebe teilen sich die vorhandene Anbaufläche von 120 Hektar. Ein klarer Vorteil für die Reichenauer Gemüsebauer ist das milde Bodenseeklima. Jährlich werden hier ca. 15.000 Tonnen Gemüse geerntet.



Böhler - Gemüse und Pflanzen ist ein Familienunternehmen, das in der dritten Generation das ganze Jahr über Gemüse auf der Insel Reichenau produziert. Es wurde von Markus und Paula Böhler 1950 als Mischbetrieb mit Landwirtschaft und Gemüseanbau gegründet. Später begann man mit der Direktvermarktung und das Sortiment wurde stetig erweitert. Heute wird hier neben Gemüsebau ein Hofladen mit Pflanzenverkauf betrieben.







Gärtnermeisterin im Zierpflanzenbau Silvia Zeiler ist seit 2001 im Betrieb. Ob sie das Familienunternehmen weiterführen will, war für sie keine Frage. “Ich habe immer gewusst, dass Büroarbeit nicht für mich wäre. Ich wollte eine Arbeit machen, wo man einen direkten Kontakt mit den Kunden hat”, erzählt sie.







In den Verkaufsgewächshäusern findet man Gemüsejungpflanzen, über 200 verschiedener Kräuter im Topf, Beet- und Balkonpflanzen, Zimmerpflanzen, Stauden und Obstgehölze. „Früher waren wir mit dem reinen Gemüseanbau und Verkauf beschäftigt. Mit der Zeit wurde der Bedarf auch etwas anderes zu verkaufen größer und deswegen bieten wir heute eine Vielzahl an Pflanzen für Garten und Balkon. Außerdem haben wir einen Hofladen mit regionalen Lebensmitteln“, sagt Silvia.








Viele Gemüsesorten von der Insel Reichenau sind übrigens geografisch geschützt. Seit Februar 2008 sind die Salate (Kopfsalat, Batavia, Eissalat, Novita, Lollo Rosso, Lollo Biondo und Eichblatt) als geschützte geografische Angabe eingetragen. Seit demselben Jahr wurden auch Reichenauer Gurken, Feldsalate und Tomaten in den Verzeichnis aufgenommen.






„Kunden kommen zu uns weil sie die Qualität schätzen. Unsere Gurken kann man mit Schale essen, zum Beispiel. Sie schmecken auf keinem Fall bitter“, erzählt Silvia. Böhler Gemüse hat mehr als 50 Mitarbeiter und diese zu organisieren ist auch eine Aufgabe von Silvia. Sie erstellt tägliche Arbeitspläne, die gerade in so einem Betrieb wichtig sind.








Von der Insel Reichenau haben wir Topinambur und Wildkräuter mitgebracht, alles natürlich aus der Böhler Produktion. Silvia hat uns Familienrezepte zur Verfügung gestellt und hier ist das Ergebnis.

Topinambur-Cremesuppe





Sommerliche Kräuterlimonade





Böhler Gemüse befindet sich in der Riedstraße 10, Insel Reichenau
www.gemuese-boehler.de


Mehr Fotos und Geschichten auf
Instagram und Facebook