Original Bleder Cremeschnitte

Einer der meistbesuchten Orte in Slowenien ist ohne Zweifel der Bleder See. Er liegt in den Julischen Alpen, nicht weit entfernt von der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Die Schönheit der Berge, welche sich im See wiederspiegelt, Sonne bei gutem Wetter und frische Bergluft über das ganze Jahr erwecken angenehme Gefühle bei den Touristen.






Zwei besonders wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Bleder Insel und Burg von Bled. Bleder Insel ist die einzige echte Insel in Slowenien. Von der Stadt Bled kann man mit einem speziellen Dachboot auf die Insel kommen. Solches Boot heißt Pletna, das nur in Bled bekannt ist. Wenn Sie mit solchem Boot auf die Insel kommen, haben Sie etwa 30 Minuten Zeit, um die kleine Insel mit der Marienkirche zu entdecken. Danach fährt man mit dem Boot in die Stadt zurück






Bled ist nicht wirklich für seine Küche bekannt. Da die Stadt schon immer die meistbesuchte Touristenattraktion Sloweniens war, waren die Restaurants und Hotels gezwungen internationale Menüs zu präsentieren. Doch vor etwa 60 Jahren hat sich alles verändert. Ištvan Lukačević hat eine Original Bleder Cremeschnitte kreiert, die ein Symbol von Bled wurde. Er hat ein altes Rezept aus Vojvodina geändert und ein leichtes zartes Dessert, welches nun eine geschützte Ursprungsbezeichnung hat, entwickelt.



Die Original Bleder Cremeschnitte werden im Park Restaurant und Café seit 60 Jahren produziert. Im Laufe diesr Zeit hat man hier ca. 12 Millionen Cremeschnitten verkauft. Die Original Bleder Cremeschnitten sind nach wie vor ganz genau nach der Rezeptur welche durch den Konditor in den 1940er Jahren entwickelt wurden, zubereitet. Dieses Rezept ist streng geheim und die Mitarbeiter sind verpflichtet, dieses Geheimnis zu halten, auch wenn sie das Unternehmen verlassen.






Die Zahl "sieben" welche hinter diesem legendären Dessert steht, ist eine Besonderheit geworden. Während des Backprozesses wird der Blätterteig siebenmal gefaltet und über Nacht ruhen gelassen, so dass er lüftiger wird und am nächsten Morgen bereit zu backen ist. Englische Eicreme (Custard) wird für genau 7 Minuten gekocht bevor der Eischnee in die Masse eingemischt wird. Sie wird dann über die erste Schicht des zarten Blätterteigs gegossen.








Über die Eimasse kommt noch eine geschlagene Creme und danach wird sie mit der zweiten Schicht aus dem Blätterteig geschlossen. Mit Puderzucker bestreuen und fertig ist die Bleder Cremeschnitte.








Die Beliebtheit dieses Desserts ist so hoch, dass es jetzt auch ein Drive-in (auf der Bohinj-Bled Hauptstraße neben dem Hotel Jadran) gibt. Außerdem verkaufen einige Eis-Salons sogar Eis mit dem Cremeschnitte-Geschmack.





Im Park Restaurant und Café werden auch andere Kuchen und Desserts produziert. Dieser Ort ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Hier werden Kuchen und Gebäck oft für die Familienfeier bestellt.








Park Restaurant gehört zum Hotel Park welcher sich direkt am See befindet und ein Unternehmen der Sava Hotels & Resorts ist, welche 6 Hotels in Bled und Umgebung betreibt.








Unseren Aufenthalt haben wir im Hotel Golf genossen. Das Hotel findet man in einem schönen Park der im Herzen von Bled liegt. Es verfügt über 150 Zimmer, und die meisten von denen haben einen Ausblick auf den Bleder See, die Burg und die Julischen Alpen. Wir waren von der Aufmerksamkeit des Personals echt beeindruckt - zum Beispiel bekommt ein Gast des Hotels an seinem Geburtstag eine Flasche Sekt als Überraschung.






Sava Hotels & Resorts Gruppe hat auch einige Restaurants, die sich vor allem in den Hotels befinden. Grand Hotel Toplice, 5-Sterne-Hotel, das eine Reihe von bedeutenden Gästen beherbergt hat und ist vielleicht die nobleste Unterkunft von Bleder See. In diesem Hotel gibt es zwei Restaurants. Das erste ist Panorama Restaurant, das eine große Auswahl an Gerichten der regionalen Gorenjska Küche bietet. Hier gibt es slowenische Prosciutto oder Štruklji als Vorspeise, Idrija "žlikrofi" als Hauptspeise und Orginal Bleder Cremeschnitte oder Gibanica als Nachspeise.





Juliana Restaurant, das zweite Restaurant im Hotel, hat nur 20 Plätze, was ihm einen einzigartigen intimen Charakter verleiht. Das Restaurant verfügt über ein internationales Menü, das von Simon Bertoncelj erstellt wird. Er ist einer aus der jüngeren Generation der slowenischen Köche, Mitglied der slowenischen olympischen Kochteam. Simon hatte die Gelegenheit in einem der Restaurants, die von dem weltberühmten Koch Gordon Ramsey betrieben wird, zu arbeiten, er lernte kochen in Lille bei dem französischen Küchenchef Marc Meurin, der 2 Michelin-Sterne hat, und arbeitete mit dem deutschen Koch Bobby Bräuer.







Für Leute, die sich oft fragen, wie eine Restaurant-Küche von innen aussieht, haben die Möglichkeit an einem Chef's Table teilzunehmen. Das Essen wird direkt vor euch gekocht und serviert, der Esstisch steht auch gleich da. Und wer möchte, kann Simon beim Kochen sogar helfen!




 

 

Es macht Spaß aber es wird auch klar wie schwer diese Job ist, wenn jedes Detail passen muss.









Chef Simon Bertoncelj hat uns viel über seine Küche, seine Erfahrungen in der Welt und auch über die slowenische Küche erzählt. Wenn ihr da auch mitmachen möchtet, könnt ihr Chef's Table in einem der Sava Hotels buchen.









Bled is vielleicht eines der schönsten Plätze in der Welt. Die Ruhe, wunderschöne Aussichten, magische Atmosphere machen es einzigartig.


 

 

Wir bedanken uns bei Barbara Stopinšek und Amir Dizdarevic ihre Hilfe in der Organisation dieser Reise! Amir verbrachte mit uns fast zwei Tage und hat uns alles über Bled und seine Arbeit erzählt.





Hotel Park befindet sich in Cesta svobode 15, Bled
www.sava-hotels-resorts.com


Hotel Golf 
befindet sich Cankarjeva 4, Bled
www.sava-hotels-resorts.com


Grand Hotel Toplice befindet sich Cesta svobode 12, Bled
www.sava-hotels-resorts.com


Mehr Fotos und Geschichten auf
Instagram und Facebook