Žlikrofi mit Salbeibutter

Zeit: mehr als 1 Stunde
Kategorie: Hauptspeise
Schwierigkeitsgrad: hoch

Zutaten:

für ca. 100 Stück

275 g Weizenmehl
1 Ei
Olivenöl

500 g Kartoffeln
50 g Räucherspeck
50 g Zwiebel
frischer Majoran
Salz, Pfeffer

Butter
Salbeiblätter


Zubereitung:


Aus Mehl, Eiern und 75 ml Wasser einen Nudelteig zubereiten. Wenn notwendig ein bisschen mehr Wasser zugeben. Den Teig so lange kneten bis er nicht mehr klebt. Eine Kugel formen, mit Olivenöl bestreichen und zugedeckt ruhen lassen.

Kartoffeln in Salzwasser kochen und noch warm durch die Presse drucken. Räucherspeck und Zwiebeln fein hacken und anbraten (ohne Öl). Alle Zutaten gut mischen und mit Salt und gehacktem frischem Majoran würzen.

Teig sehr dünn ausrollen (1-2 mm dick, bei Nudelmaschine Stufe 7). Aus der Füllung Kugeln formen (1-1,5 cm Durchmesser) und auf den ausgerollen Teig in eine Reihe geben (dabei Abstand vom Rand nehmen). Mit Teig umschlagen, um die Kugeln zuzudecken, danach einmal rollen, um die Kugeln zu schließen. Mit den Zeigfingern zwischen den Kügelchen drücken und die Schliesskanten zusammendrucken. Überschüssiger Teig von den Ränden wegschneiden, danach Würfel ausschneiden. Die Žlikrofi auf die Schliesskante stellen und mit dem Zeigfinger eine kleine Vertiefung in den Teig drucken. Sie sollen ca. 3 cm lang und in der Mitte 2 cm hoch werden.

Ins kochende Salzwasser geben und herausnehmen, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Butter in der Pfanne erhitzen, gekochte Žlikrofi und Salbeiblätter dazugeben. Kurz anrösten und sofort servieren.