Dörrbirnenknödel

Zeit: 45 Min.
Kategorie: Dessert
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

für 16-18 Stück

325 g Dörrbirnen
50 g Walnüsse
2 EL Kirsch
1 EL Braunzucker

500 g Topfen
50 g weiche Butter
2 Eier
200-250 g Mehl
Prise Salz

200 g Butter
180 g Semmelbrösel
120 g Puderzucker
100 g Walnüsse, fein gehackt

 

Zubereitung:


Dörrbirnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Die Stiele und Enden abschneiden, danach in Würfel schneiden. Zusammen mit den Walnüssen durch den Fleischwolf drehen. Mit Kirsch und Zucker vermischen. Aus der Masse Kugeln je 20-25 g formen. 

Für den Teig Topfen mit Butter, Eiern und Prise Salz glatt verrühren. 200 g Mehl zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Wenn notwendig, etwas mehr Mehl zugeben. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 15-20 Minuten ruhen lassen. Aus dem Teig Kugeln je 50 g formen.

Die Teigkugeln etwas flach drücken, in die Mitte je eine Dörrbirnen-Kugel geben. Den Teig rund um die Füllung gut schließen, fest zusammendrücken und zum Knödel formen. 

Salzwasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen, die Knödel hineingeben und gleich auf Mittelhitze stellen, damit das Wasser nur mehr leicht siedet. Ca. 5-7 Minuten ziehen lassen. 

In einer Pfanne Butter schmelzen und Semmelbrösel, Zucker und gehackte Walnüsse darin anrösten. Die fertig gegarten Knödeln darin schwenken.