Hirschgulasch mit Serviettenknödeln

Zeit: mehr als 1 Stunde
Kategorie: Hauptspeise
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

für 4 Portionen

1 kg Hirschfleisch (von Schulter oder Wade)
300 g Zwiebel
2 TL Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
0,75 bis 1 l Wildfond
2 EL Sauerrahm
Butterschmalz oder Öl
Kümmel, gemahlen
Majoran, gerebelt
Salz, Pfeffer

350 g Semmeln (ca. 6 Stück)
80 g Butter, flüßig
2 Eier
200 ml Milch
Muskatnuss, gerieben
Salz

Wildpreiselbeeren aus dem Glas


Zubereitung:


Das Hirschfleisch in grobe Würfel zerteilen, die Zwiebel fein hacken. Butterschmalz im großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb anbraten. Paprizieren und mit ca. 75 ml Wasser ablöschen. 

Ganz kurz dünsten lassen, die Fleischwürfel beigeben, etwas salzen, mit Kümmel und Majoran sowie zerdrückten Knoblauchzehen würzen. Tomatenmark einrühren und alles in eigenem Saft eindünsten lassen.

Sobald der Saft fast zur Hälfte reduziert wurde, ein wenig Wildfond zugeben. Das Fleisch soll aber nicht kochen, sondern nur dünsten, damit das Gulasch eine schöne Farbe enthält. Jedes Mal wenn der Fond eingeht, ein bisschen mehr zugeben. Sobald das Fleisch weich geworden ist, so viel Fond beigeben, dass das Fleisch gerade bedeckt ist und noch etwa 10 Minuten langsam kochen. Zum Schluss Sauerrahm unterrühren, salzen und pfeffern. 

Für die Serviettenknödel die Semmeln in kleine Würfel schneiden. Mit flüßiger Butter, verquirteln Eiern und Milch übergießen und einige Minuten ziehen lassen. Gut mit den Händen durchmischen, salzen und mit Muskatnuss würzen. Den Teig zu einer Rolle formen, in ein Küchentuch (mit Butter bestrichen) wickeln und im Salzwasser für 25-30 Minuten simmern lassen. Danach vorsichtig aus dem Tuch nehmen und in Scheiben schneiden.

Hirschgulasch mit Knödeln und Preiselbeeren servieren.